skip to content
Losung und Lehrtext für Freitag, 18. August 2017:

Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils.
Jesus spricht: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
 
(c) Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

 

Besuchen Sie auch die Internetseite unserer Landeskirche

www.ekkw.de

Frauenkreis I

 

Frauenkreis I mit Gästen bei einer Halbtagesfahrt nach Bad Arolsen

Kirche Helsen, 2010

 

Die Anfänge des Frauenkreises I

Im Jahr 1923 entstand die "Evangelische Frauenhilfe", die von der Arztfrau Margarete Reuter (1890-1972) ins Leben gerufen wurde. In diesem Kreis gab es junge Frauen, die den älteren Frauen zur Seite standen. Später wurden zwei Diakonissen, beide hießen Marie, für diesen Dienst eingestellt. Während des 2. Weltkrieges wurden die Frauennachmittage und Bibelstunden vom damaligen Pfarrer und einer Mitarbeiterin übernommen. Nach dem Krieg leitete Frau Mary Zastrow (1911-1984), eine Heimatvertriebene aus Estland, den "Evangelischen Frauenkreis". Ihr ist es zu verdanken, dass indische Waisenkinder und das Albert-Schweizer-Hospital in Lambarene sehr viele Jahre vom Frauenkreis unterstützt wurden.

 

Am 11. November 1973 wurde der 50. Jahrestag der evangelischen Frauenarbeit mit einem großen Nachbarschaftstreffen im Borkener Bürgerhaus gewürdigt und gefeiert. Nach dem Tod von Frau Zastrow übernahm Frau Otti Hafermaas (1910-2006) die Leitung des Frauenkreises. Auch die jeweiligen Pfarrer trugen Verantwortung für die Frauen und waren bei der Programmgestaltung behilflich. Im Advent 1985 beschlossen jüngere Borkener Frauen, sich regelmäßig zu treffen. Darum wurden die zwei Frauenkreise mit I und II gekennzeichnet.

 

Im Jahr 1990 hat Frau Hafermaas die Leitung des Frauenkreises I an Frau Marga Ide (geb. 1923) übertragen, die schon längere Zeit ihre MItarbeiterin war. Ab dem Jahr 1999 bildete Frau Ide ein sogenanntes "Team" mit noch drei Frauen. Seit dem Sommer 2008 sind Frau Christel Stoebel und Frau Gisela Strehlow für den Frauenkreis I verantwortlich.

 

Was machen wir?

Unsere Zusammenkünfte finden im Gemeindezentrum jeweils dienstags zwischen 14.30h und 16.00h statt. Zu unserem Programm gehören eine monatliche Bibelarbeit und allgemein interessante Themen mit Referenten, die der Kirche verbunden sind. Es gibt auch gemütliche Kaffeestunden mit Geschichten zum jeweiligen Anlass. Einmal im Jahr unternehmen wir eine Halbtagesfahrt zu Sehenswürdigkeiten unserer Heimat.

 

Wenn es gewünscht wird, besuchen wir die Frauen zu den Geburtstagen und auch bei Krankheit. Getragen wird der Frauenkreis I vor allen Dingen von den Mitgliedern selbst. Trotz mancherlei Beschwerden liegt es im Bestreben der Frauen, ihr Leben auch im Alter sinnvoll zu gestalten, sich mit Gleichaltrigen zu treffen, sich auszusprechen und geistigen sowie geistlichen Zuspruch zu erfahren.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen, Fragen und Anregungen

Pfarrerin Angela Lehmann, Tel. 2391