skip to content
Losung und Lehrtext für Donnerstag, 19. Oktober 2017:

HERR, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind sehr tief.
Lebt verwurzelt und gegründet in Jesus Christus und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.
 
(c) Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

 

Besuchen Sie auch die Internetseite unserer Landeskirche

www.ekkw.de

Der Kirchenvorstand

 

 Wer sind wir?

Der Kirchenvorstand Borken besteht aus 10 Mitgliedern: 8 Laien sind für den Zeitraum 2013 bis 2019 von der Gemeinde gewählt worden, dazu kommen die beiden Pfarrer. Der Kirchenvorstand trifft sich einmal monatlich zur Sitzung. Meistens am 2. Mittwoch des Monats beraten die Mitglieder über die Angelegenheiten der Gemeinde.
Zur Erledigung bestimmter Aufgaben hat der Kirchenvorstand Ausschüsse gebildet, etwa den Finanz- und den Bauausschuss, den Jugend- und den Festausschuss. In einigen Ausschüssen arbeiten  Mitglieder der Gemeinde mit, die dem Kirchenvorstand nicht angehören, so zur Erledigung diakonischer Probleme oder zur Bearbeitung kirchenmusikalischer Fragen. Umgekehrt sind Mitglieder des Kirchenvorstandes in  Kreisen der Gemeinde tätig, so im Förderkreis und in den Besuchskreisen. Die laufenden Geschäfte führt der geschäftsführende Pfarrer, derzeit Pfarrer Jochen Löber. 

 

 

 

Hartmut Paul      (Vorsitzender)

  • geb. 1955 in Homberg, aufgewachsen in Schwarzenborn
  • verheiratet mit Evelyn Paul, ein Sohn
  • beruflich seit 1986, privat seit 1998 in Borken
  • Beruf: selbständiger Rechtsanwalt
  • liebste Freizeitbeschäftigung: Lesen
  • im Kirchenvorstand seit 2005, Vorsitz seit 2007
  • Schwerpunkte: Mitglied des Förderkreises Stadtkirche, der Kreis- und der Landessynode (stellv.)


 

 

 

Heidrun Pilar

  • geboren 1951 in Borken und dort aufgewachsen
  • verheiratet
  • Beruf: kaufmännische Angestellte
  • Freizeit: Gartenarbeit, klassische Musik, Lesen
  • im Kirchenvorstand seit 2013
  • Schwerpunkte: Förderkreis, Bau- und Finanzausschuss


 

 

Ute Weber

  • geb. 1949
  • verheiratet,
  • Beruf: Hausfrau, früher Lohnbuchhalterin / Sekretärin
  • Hobby: Handarbeiten, Wandern, Gartenarbeiten
  • im Kirchenvorstand seit 2013
  • Schwerpunkte: Förderkreis, Bau- und Festausschuss


 

 

Dirk Schnurr

  • geb. 1967 in Schwalmstadt
  • verheiratet mit Michaela Schnurr, 2 Söhne
  • Beruf: Dipl.-Ing. für Energie- und Wärmetechnik
  • Hobby: Sport und Musik
  • im Kirchenvorstand seit 2013
  • Schwerpunkte: Bau- und Finanzausschuss


 

 

 

Heike Jungermann

  • geb. 1964 in Homberg, aufgewachsen in Frielendorf / Welcherod
  • verheiratet, zwei Kinder (1 Tochter, 1 Sohn)
  • von Beruf Verwaltungsfachangestellte 
  • Hobby: Lesen
  • im Kirchenvorstand seit Oktober 2011
  • Schwerpunkte:   Festausschuss und Kinder- und Jugendausschuss


 

 

Albert Frommann

  • geb. 1953 in Knüllwald/Berndshausen und dort aufgewachsen
  • wohnhaft in Homberg, Bo-Kleinenglis und seit 1992 in Borken
  • verheiratet mit Ruth Frommann, zwei Töchter und ein Sohn
  • Beruf: Landmaschinenmechaniker, Schmied, Umschulung zum REFA-Techniker in Goslar; jetzt Organisator in Armaturenfabrik Abt. Montage in Homberg
  • acht Jahre ehrenamtliche Jugendarbeit in der Ev. Kirche und im EC/Homberg
  • 17 Jahre ehrenamtliche Leitung eines christlichen Freizeitheimes in Kleinenglis
  • in dieser Zeit Mitglied im dortigen Kirchenvorstand
  • Hobby: Sport ( insbesondere Fußball)
  • im Kirchenvorstand Borken seit 2004
  • Schwerpunkte: Jugend- und Bauausschuss, Diakonieausschuss


 

 

Norbert Kögel

  • geb. 1953 in Borken und dort aufgewachsen
  • verheiratet mit Annemarie Kögel, zwei erwachsene Töchter und eine Enkeltochter
  • Beruf: selbständiger Steuerberater / Wirtschaftsprüfer
  • Hobby: Chorgesang, Garten, Wandern, Doppelkopf
  • im Kirchenvorstand seit 1990
  • Schwerpunkte: Finanzausschuss, Förderkreis und im Finanzausschuss des Kirchenkreises Homberg


 

 

Anita Sattler

  • geb. 1948 in Zimmersrode und dort aufgewachsen
  • verheiratet, zwei Töchter und fünf Enkelkinder
  • Beruf: Rentnerin
  • Hobby: Lesen, Sport, Theater, Garten
  • im Kirchenvorstand von 1995 bis 2001 und ab 2007
  • Schwerpunkte:  Diakonieausschuss, Festausschuss und Besuchsdienst


 

Was machen wir?

Einen großen Teil seiner Arbeit widmet der Kirchenvorstand den Personalfragen. Auch die Durchführung laufender Baumaßnahmen ist zeitaufwändig. Zwei Pfarrhäuser und das Gemeindezentrum müssen unterhalten werden. Die dringend notwendige Sanierung der Kirche wird den Förderkreis, den Finanz- und den Bauausschuss sowie den Kirchenvorstand noch auf Jahre hin beschäftigen. Das große Ziel ist es, die Renovierung der Kirche im Jahre 2017 zum 500jährigen Jubiläum der Reformation abzuschließen.

Einen Arbeitsschwerpunkt hat sich der Kirchenvorstand in der Diakonie gegeben. Es gilt, bedürftigen Menschen Hilfe zukommen zu lassen ohne deren Würde zu verletzen. Die laufende Unterstützung der Homberger Tafel, die Gewährung von Hilfe im Einzelfall, aber auch die Hausaufgabenhilfe und die Besuchskreise fördern dieses Ziel.
Der Gottesdienst als ein Ort für das gemeinsame Hören auf Gottes Wort und als eine stärkende Zeit am Beginn der neuen Woche ist für den Kirchenvorstand wichtig. Alle Fragen rund um die Gestaltung des Gottesdienstes und Anfragen zu besonderen Gottesdiensten werden in diesem Gremium besprochen. 
In den Sitzungen ist auch immer wieder der Konfirmandenunterricht ein Thema: Wie können wir Gottesdienst und Gemeinde so gestalten, dass sich Jugendliche und ihre Familien eingeladen fühlen? Welche Themen des christlichen Glaubens und Formen des Miteinanders sind uns wichtig, die wir den Konfirmanden weitergeben? Wie können wir sie zu einem Miteinander in unserer Gemeinde ermutigen?
Der erwartete Rückgang der Zahl der Kirchenmitglieder und der Steuereinnahmen wird zukünftigem Handeln Grenzen setzen, wogegen bereits jetzt Vorsorge getroffen werden muss. Dazu gehören ein verantwortlicher Umgang mit Geldern und eine zukunftsweisende Gebäudenutzung ebenso wie eine engere Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden im Einzelfall, einem Ziel, das auch die Landeskirche vorgibt.
Ab Januar 2014 wird die Kirchengemeinde Borken ihren Platz im neuen Kirchenkreis Fritzlar-Homberg finden müssen.
 Zur Sicherung der Qualität seiner Arbeit, zu Rückblick und Vorausschau, aber auch zur Stärkung der Zusammenarbeit trifft sich der Kirchenvorstand einmal jährlich auswärts zu einer Rüstzeit. 

Ansprechpartner für weitere Informationen, Fragen und Anregungen sind:
Hartmut Paul (Vorsitzender), Tel. 732899, und Pfarrer Jochen Löber (geschäftsführender Pfarrer), Tel. 2391.