skip to content
Losung und Lehrtext für Mittwoch, 13. Dezember 2017:

Ich gab ihnen meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen.
Bewahre das kostbare, dir anvertraute Gut in der Kraft des heiligen Geistes, der in uns wohnt.
 
(c) Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

 

Besuchen Sie auch die Internetseite unserer Landeskirche

www.ekkw.de

Krippenspiel 2011 online

 

Herbergssuche heute

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden Borken I und Freudenthal erzählen ein modernes Krippenspiel hier auf dieser Seite im Internet. Im Konfirmandenunterricht haben sie zunächst die beiden biblischen Weihnachtsgeschichten kennen gelernt und anschließend überlegt, was ihnen daran heute im Jahr 2011 wichtig ist und was sie Ihnen, den Lesern unserer Homepage, weitererzählen wollen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben schließlich in dem Krippenspiel "Herbergssuche heute" von Anja Dreher (in: Wolfgang Gies (Hg), Das große Buch der  Krippenspiele. Für Kindergarten, Schule und Gemeinde, Freiburg 2008, 56-62) ihre Ideen und Gedanken annähernd wiedergefunden. Und nun seien Sie gespannt auf die folgenden sieben Szenen des etwas anderen Krippenspiels der Konfirmanden - in diesem Jahr erstmals online!

 

1. Szene: In der Chorprobe

Der Chor singt, der Dirigent dirigiert, bis es auf einmal an der Tür klopft: 

 

2. Szene: In der Backstube

Maria und Josef ziehen weiter. Ein köstlicher Duft steigt ihnen in die Nase, sie folgem ihrem knurrenden Magen und wagen anzuklopfen: 

 

3. Szene: Im Park mit Fußball spielenden Jungen

In einem Park begegnet das hochheilige Paar jungen Kerlen, die Fußball kicken. Ob sie hier einen Rat bekommen?

 

4. Szene: Auf dem Weihnachtsmarkt

Das schönste am Advent ist doch ein Weihnachtsmarkt, oder nicht? Maria und Josef haben sich hierher verirrt. Geblendet von den vielen Lichtern, angerempelt von vorüberhastenden Menschen, gehen sie auf einen Stand zu. Maria kann nicht mehr - ob sie hier Hilfe finden?

 

5. Szene: An der Pfarrhaustür

Wenn man Hilfe bekommt, dann doch beim Herrn Pfarrer!? Maria und Josef klingeln an der Tür. Die Haushälterin öffnet: 

 

6. Szene: Im Amtszimmer des Pfarrhauses 

Umgeben von Unmengen an Büchern und halb beschriebenen Zetteln brütet die Frau Pfarrer über der Heilig-Abend-Predigt. Die Haushälterin gibt die vorsichtige Anfrage von Maria und Josef weiter. Doch ...

 

7. Szene

Maria und Josef sind restlos erschöpft. Enttäuscht. Maria kann schon länger nicht mehr. Da begegnen die beiden einem kleinen, großen Mädchen. Und siehe da ...

 

Es spielten mit
Max Ellerkamm - Ball kickender Junge

Lena Gattermann - kleines, großes Mädchen

Mirco Grau - der Ballvirtuose mit lyrischer Seite

Arthur Grinke - der schillernde Tenor links außen

Michelle Hofmann - die müde Maria

Maurizio Iuzzolini - der prima Bäcker

Luisa Rauthe - der "Herr" Pfarrer

Amelie Ritter - der forsche Josef

Paulina Rose - die Dirigentin mit den Stöckelschuhen

Kevin Sagwitz - der begnadete Kameramann

Jessica Schneider - die umsatzversierte Weihnachtsmarktverkäuferin

Cain Schön - der folgsame Bäckergehilfe 

Kyra Trebing - die arme Haushälterin im Pfarrhaus

 

und Tim Uhle - Regie